Der „Regenbogen-Style“ oder „rosige Zeiten“

 
„Wie Regenbogen“ (
die kleine Freundin von Yakari (ein Buch/Film)) 
meinte unsere kleine Maus, zog den eingerollten Jersey-Streifen
aus dem Abfall und wollte ihn sich um den Kopf binden.
 
Wie praktisch doch Jersey ist, der sich ein bisschen einrollt :-).


Mit dem genähten Outfit –
bestehend aus einem Gilet aus einer alten Burda,
und einer Ludwig&Lässig Chinohose 
hat sich das Fräulein aufs Dreirad geschwungen,
und wir sind auf Besuch spaziert.
Die Weste von Burda
 ist aus dem super weichen Jeansstoff, 
aus dem ich mir HIER meine Jeans-Tunika genäht habe.
Eingefasst mit dem Rosen-Jersey von Alles für Selbermacher 
und meinem geliebten Doppelfaltschrägbinder. Was wäre ich ohne ihn!!

Das einzig etwas zeitraubendere bei dieser Weste (sie ist nicht gefüttert)
sind die Knopflöcher und die Knöpfe,
obwohl ich die Knöpfe nur noch mit der Nähmaschine annähe.
Geht schneller, und sieht auch viel besser aus!!
(Was aber auch an meinen „von-Hand-nähen-Fähigkeiten“ liegen mag.)
 
Den Jersey-Streifen haben wir nur um den Kopf und den Haarknoten 
am Hinterkopf gebunden, und so befestigt. 
Er hat tatsächlich gehalten – den ganzen Nachmittag.
Mal schauen, ob ich besser „richtige“ Haarbänder nähe, 
wenn der „Regenbogen-Hype“ anhält :-).
Die Chinohose Ludwig Lässig von Lotte & Ludwig
ist noch recht großzügig. Ich habe sie in Gr. 104 zugeschnitten,
und aus Jersey fällt sie noch etwas weiter aus als ohnehin schon.
Aber mir gefällt es so richtig gut. 
Es ist schön, wenn man weiß, dass uns
diese Chino noch eine Zeit lang begleiten darf 🙂
 
 
Das coole Detail der Hose – die schräge Knopfleiste –
habe ich gestern via Instagram schon gezeigt,
und könnt ihr dort gerne anschauen, wenn es euch interessiert.
 Bilderflut…. 
ja, heute ist’s ein bißchen mehr :-).
 
Schnitt Hose: Chinohose von Lotte & Ludwig
Jeans-Stoff: Stoffmarkt Holland
Schnitt Weste: Burda (Onlineschnitt – Heft gerade nicht auffindbar)
Knöpfe: geschenkt

12 Kommentare zu “Der „Regenbogen-Style“ oder „rosige Zeiten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.