Hippie jippie jeah… Faschingskostümchen.

Der Fasching spielt ja hier im Ort keine wirklich große Rolle,
der nächste Faschingsumzug ist im über- über- übernächsten Ort,
und warum die Firmen am Faschingsdienstag frei haben, weiß eigentlich keiner so genau.

Deswegen bin ich etwas geizig mit Faschingskostümen geworden.

Aber weil am Faschings-Samstag der Krabbeltreff  „Faschingsball“ macht,
und wir am Faschings-Dienstag vielleicht wieder Besuch bekommen
musste ich doch ein Kostümchen für die kleine Maus nähen.

Ein Hippie-Flower-Power-Kostümchen,
das zum Teil recycelt werden kann, 
da es eine „stinknormale“ Leggings ist, die weiterhin getragen werden kann.
Der Hippie ist nur auf dem Oberteil erkennbar.
Ich hab ein Raglanshirt mit Rüschen an Händen und am Saum verziert,
und die Cameo hat uns einen Schriftzug und etwas „Firlefanz“ spendiert.

 Die Idee hatte ja mein Mann, als er der Kleinen aus einem Rest-Stoffstreifen
ein Stirnband – etwas „Hippie-mäßiger“ auf den Kopf gebunden hat.
Leider war dies beim fotografieren nicht mehr möglich, Fräulein Hippie
wollte es so… Stirnband mit Häkelblümchen und Knopf verziert. 

Das muss reichen für dieses Jahr…
Wollt ihr noch das letztjähriges Kostüm sehen?

Es fällt wohl später nicht unter die Kategorie:
 „Mama, hast du mir immer tolle Sachen genäht“ sondern eher unter: 
„Mensch, hatte ich Pech, dass du genäht hast“

Ich finde es aber immer noch lustig 🙂
Mal schauen, ab wann die Prinzessinnen-Wünsche kommen –
momentan würde das Kostüm jedenfalls gut zu Ihrem Verhalten passen :-).

Ob es noch mehr Faschings-Kostüme gibt, oder was sonst noch so genäht wird,
schaue ich wie immer heute beim Creadienstag und ich 
verlinke auch noch zu Meitlisache & Kiddikram.

Liebe Grüße

21 Kommentare zu “Hippie jippie jeah… Faschingskostümchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.