Marla und die Wellen…

Einen neuen, vielseitig verwendbaren
Kleidchenschnitt habe ich entdeckt:
von 
Moosglöckchens Nähmanufaktur


Ein Schnitt für ein Jerseykleid mit Ärmeln wahlweise Puffärmel,
wahlweise Kellerfalte oder Raffung, und und und…


Ein – zwei Nummern größer kann es auch
aus festen Stoffen genäht werden… das hab ich versucht, und es ist geglückt :-).


Ich habe oberhalb einen Beleg eingearbeitet, 
hinten keinen Reißverschluss – sondern einen Schlitz
der mit einem Holzknöpfchen geschlossen wird.

Dank eines „Kinder freien Tages“ für den meine Mama gesorgt hat,
habe ich mir die Arbeit des Wellenmusters nach dem Tutorial HIER
„angetan“. Das war ordentlich Arbeit, aber ich glaube, sie hat sich gelohnt.

Noch mehr Wirkung hätte es natürlich mit Stoffen aus einer „Stoffgruppe“, 
aber das hatte ich leider nicht vorrätig…


Und endlich endlich endlich habe ich das Elefanten-Stöffchen von Birch Fabrics angeschnitten, das ich schon so lange hier habe – das nächste Projekt mit mehr Stoff
ist auch schon genäht, aber anfangen musste ich langsam – ganz langsam :-).

Ermutigt dazu hat mich die liebe Steffi von Tophill-Kitchen-Tour,
nebst ihrer tollen Multitasche (bei der ich ihr meine Elefantenliebe gestand)
hat sie mir dieses wunderschöne und gut riechende
 Zirbenkissen samt ihrem genialen Schrägbandsalat 
auf selbstgemachter Holzspule geschickt… Einfach so… Wahnsinn, oder??? 

Herzallerliebsten Dank nochmal meine Lieblingsstreberin :-).

So, und jetzt bin ich endlich fertig, und verlinke mich ganz fix zu
und zu meiner persönlichen Free tutorials/Ebook-Seite.
Tragefotos kann ich hoffentlich bald nachreichen… das Wetter ist leider schon so lange so schlecht… 🙁

Liebe Grüße

29 Kommentare zu “Marla und die Wellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.