Pow Pow Juna: rosa (oder lachs) kann auch was….


Kennt ihr so Bald-Mamas, die während ihrer Schwangerschaft
den Mund etwas zu voll nehmen, und meinen,
sie würden ihr Kind (wenn es ein Mädchen wird) bestimmt
 NIE in rosa einkleiden??

So eine war ich…. Ja, ich gestehe!!

Ich war die absolute Rosa-Gegnerin… 
Deswegen war unser Maxi-Cosi auch blau-türkis,
(weswegen auch jeder sagte was für ein süßer Bub da drinnen liegt)
und ein selbstgenähtes Jäckchen mit orangen Nilpferden gab’s auch.
(Soll ich euch mal sagen, wie ein quietsch-oranges Jäckchen an einem 
kleinen süßen Baby ausschaut – Bääähhh…)

Meine Mama hat uns dann trotzdem eine rosarote Kombi geschenkt.
(Als 3-Mädels-Mama kennt sie sich wohl aus)
und obwohl ich anfangs nicht ganz begeistert davon war,
habe ich diese Kombi der Kleinen dann ständig angezogen.
So zarte Farben stehen einem Baby einfach super.
Stimmt einfach.
Ist so.
Echt.
An alle (bald) Mädels-Mamas:
In rosa sind Babys einfach Zucker.
In Orange na ja… nicht so…

Ich habe dann, damit ich mein Gesicht nicht ganz verliere,
ein weißes Plüsch-Ersatz-Jäckchen genäht.
Weiß sieht an Babys auch toll aus. Fast wie rosa,
und nicht so hart wie orange, ;-).

Jedenfalls….
Jetzt komme ich zum Punkt:
Mit rosa konnte ich mich trotzdem nie so richtig anfreunden.
Eher das kräftigere pink.
Aber jetzt, nach gut 3 Jahren habe ich endlich ganz bewusst rosa 
(oder ist es eher lachs? Ich kenne mich noch nicht so aus in dem Farbspektrum) 
vernäht.

Ich bin ordentlich verliebt in diese Jacke und richtig stolz
wie toll sie der Kleinen Maus passt.
Deswegen gibt es heute ein paar Bilder mehr 😉

Genäht habe ich eine 
von

Ein tolles Ebook, super beschrieben und ausgearbeitet!!
Wenn ich einen Wende-Reißverschluss gehabt hätte,
wäre sie laut Anleitung so toll verarbeitet,
dass sie gewendet werden hätte können.
Na ja, das nächste Mal!!!

Bei Kordeln bin ich immer etwas zwiegspalten.
Die Strangulationsgefahr nehme ich sehr ernst,
trotzdem finde ich Kordeln werten den Look eines Kleidungsstücks ordentlich auf.
Deswegen habe ich diese Kordeln gleich hinter der Öse 
angenäht und abgeschnitten – sie ist also nicht durchgehend in der Kapuze.


Dazu gab es eine Beanie nach dem
mit einem selbstgebastelten „Badhairday“ Plott 


Die Jacke ist komplett mit Jeanslook-Jersey
gefüttert und richtig warm.


An warmen Wintertagen an denen die Sonne so herrlich scheint
vor dem Haus genau das Richtige.

Ehrlich, wie findet ihr rosa??
War ich die einzige „Anti-rosa-Schwangere“??

X-Stoff Jacke: Elvelyckan.design
Sweat-Stoff Jacke: Elke Stoffe Dornbirn
Jeans-Jersey: Flohmarkt

Liebe Grüße

12 Kommentare zu “Pow Pow Juna: rosa (oder lachs) kann auch was….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.