Schnullerkettenclips-Verwertung

Als ich schwanger war, wollte ich am liebsten 1000 Sachen 
für mein Baby nähen,
und habe vorsichtshalber sehr vieles bestellt.

Zwei Sachen hinderten mich dann am nähen:
Erstens – das ich nach dem Arbeiten nur noch schlafen wollte,
und Zweitens – wir uns bzgl. Geschlecht überraschen ließen,
und ich nicht alles weiß, gelb und grün nähen wollte.

Einen Patchworkdecke 
(wobei das fast schon zu gut klingt für die stümperhafte Decke) 
habe ich in der Schwangerschaft genäht, in Lila-grün-weiß,
und es war schon recht mutig, lila zu verwenden finde ich.

Worauf ich hinaus will: 
Eine meiner Anschaffungen in der Schwangerschaft waren Schnullerclips.
Leider  inzwischen Gott sei Dank – wurden Schnuller hier im Hause
verachtet und ausgespuckt, genau so habe ich es nun zwei Jahre
mit den Clips gemacht bis es ihnen an den Kragen ging :-).


Ich finde es eine ganz nette Geschenkidee.
Eine Kleinigkeit die noch dazu gegeben werden kann,
und die auf Vorrat genäht werden können – 
und zB noch nachträglich ein Name aufgeplottet werden kann!




Ich habe die Schnullerbänder nach 
diesem Video-Tutorial genäht.
Der Hinweis, das das Band nicht länger als 22 cm sein darf
finde ich super wichtig – so besteht keine Strangulierungsgefahr!



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!

Liebe Grüße


 –

7 Kommentare zu “Schnullerkettenclips-Verwertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.